Vorlesung 1: Wurst und Ägyptische Kunst

Ägyptische Kunst mit der Wurst Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Ca. 3000 v.Chr. bis 4.Jh. n.Chr.
  • Diente vorwiegend dem Totenkult und der Religion
  • Tempel, Pyramiden für kultisch-religiöse Zwecke
  • Felsenbilder, keramische Malerei mit Motiven der Götterwelt und des Totengerichts
  • Skulpturen als Grabbeigaben, die den Toten repräsentieren und ihm im ewigen Leben nützlich sein sollten

Unsere erste Vorlesungsstunde behandelt die ägyptische Kunst, die uns vor allem in Werken der Malerei, der Reliefkunst, der Plastik und natürlich auch der Architektur vorliegt. Diese ist sowohl räumlich, zeitlich als auch stilistisch sehr genau eingegrenzt. Warum das? Durch die geografische Geschlossenheit des Verbreitungsgebietes im Niltal und im Nildelta wurde kein äußerer Einfluss aufgenommen, ebenso nahm keine andere Kultur den ägyptischen Stil in die ihre auf. Nach dem 4. Jahrhundert nach Christus ist die ägyptische Kunst und Kultur über viele Jahrhunderte in Europa nur mehr über Stellen in der Bibel wahrgenommen worden und wurde erst in der frühen Neuzeit wieder entdeckt.1

Der Sonnengott Re mit einem Würstelspieß Die bedeutendste Sammlung befindet sich natürlich in Kairo2. Aber man muss nicht so weit reisen, um Prunkstücke der ägyptischen Kunst bestaunen zu können: Schöne Sammlungen findet ihr in London, Paris, Berlin, New York, Turin und Wien3.

Die Abbildung oben zeigt ägyptische Wurstkunst mit dem mächtigsten Symbol der ägyptischen Kultur - das Auge des Re, des Sonnengottes. Re war der wohl Wichtigste unter den Göttern Ägyptens, denn durch seine (Sonnen)Kraft ermöglichte er überhaupt erst das Leben und dessen Fortbestand. Re heißt im Ägyptischen ganz einfach "Wurst"! Neinnein, natürlich heißt Re "Sonne".4 Und wie man in der Abbildung links sehen kann, liebte Re auch Würste. ;-)

So, das war nun die erste Vorlesung der Veranstaltung "Wurst und Kunst". Als Aufgabe fürs nächste Mal gilt es diese Ägyptische Wurstkunst von oben nachzubauen. Wenn jemand von euch ein besonders gelungenes Auge des Re kreiert hat, kann mir gerne ein Foto mailen und ich werde es hier an dieser Stelle präsentieren. :-)

In der Vorlesung nächsten Freitag machen wir einen großen Sprung in der Geschichte und werden die Gotik anhand einer Wurst behandeln. Die Übersicht zu den schon behandelten Epochen/Themen gibt es auf der Einführungsseite der Vorlesung.

Prof. Wurst