Kunst und Wurst: Die Kunstunterricht-Vorlesung - Einführung

An welche Zeit erinnern euch diese folgenden zwei Sätze?

Kultur, Architektur und Literatur interpretieren die jeweilige Gesellschaft, ihre Werte und ihre Tabus. Jedes Zeitalter verfügt somit über einen eigenen charakteristischen Ausdruck.

Die meisten werden wohl an die Schulzeit erinnert, die mehr oder weniger viele Jahre her ist. Und vor allem können sich viele von euch nur mehr in Bruchstücken an den Kunstunterricht und an Kunstgeschichte erinnern. Stimmt's?
Um diesen Umstand zu ändern und dieses Wissen aufzufrischen, startet morgen eine 18-teilige Vorlesung hier an der Wurstakademie mit dem Thema "Kunst und Wurst: Die Kunstunterricht-Serie". Pünktlich zum Start ins Wochenende wird es jeden Freitag1 eine neue Folge geben.2

Mit Wurst, Schere, Schweizermesser und Rasierklinge die Kunstgeschichte erleben

Anhand von "Wurst-Schaubildern" werden die grundlegenden Stilelemente der verschiedenen Stilepochen kurz zusammengefasst und somit wiederholt. Für die Experimentierfreudigen unter euch können die Schaubilder gewissermaßen als Wurst-Schnittmuster-Vorlagen dazu verwendet werden, um beim Einschneiden von Würsten die gewohnten Schnitttechniken schnell und nachhaltig zu durchbrechen. Neugierig geworden? Dann sei dabei bei der wöchentlichen Vorlesung!

Bisher schon behandelte Themen bzw. Kunst- & Kulturepochen:

  • Vorschau: Vorlesung 15: Wurst und Konzeptkunst
  • 1. Ausnahme ist die erste Folge, die an einem Samstag veröffentlicht wird.
  • 2. Danke an meinen Partner, durch den diese Vorlesung erst möglich gemacht wurde. Über diesen Partner aus der Schweiz werden wir in der letzten Vorlesung berichten.
Prof. Wurst