Wurst und bündig: Münchner / Weißwurst

Die Münchner Weißwurst Die Fakten zur Münchner Weißwurst

Das ganze in Textform:

Die Münchner oder Weisswurst oder Münchner Weisswurst1 ist eine Wurst, die man nur im heißen Wasser ziehen lassen soll. Es dauert ungefähr 5-10 Minuten, bis sie durch ist. Natürlich ist es auch kein Problem sie länger im Wasser ziehen zu lassen. Auf jeden Fall die Opferwurst oder das Salz nicht vergessen.

Diese als Stück2 zu kaufende Wurst ist 11-12cm lang, hat einen Durchmesser von 3,5 bis 4cm und ein Gewicht von insgesamt rund 80g. Mit rund 295kcal pro 100g ist sie eine feine Zwischenmahlzeit. Erfunden wurde die Weisswurst in Bayern/Deutschland, genauer gesagt im 19. Jahrhundert im damaligen Königreich Bayern.

Sie besteht aus Kalbfleisch, Kalbskopffleisch, Schweinerückenspeck und natürlich Wasser, versch. Gewürze, Salz und ganz wichtig: Petersilie! Diese schimmert durch die Wursthaut durch. Traditionellerweise wird dazu ein süßer Weisswurstsenf und eine Laugenbrezel gereicht.

Zum Thema "Weisswurst" gibt es noch sehr viel zu sagen - dazu wird es in Zukunft einige interessante Artikel hier auf der Wurstakademie geben. Zum Beispiel die verschiedenen Arten eine Weisswurst zu essen. Das ist fast eine eigene Wissenschaft, aber da sind wir hier ja richtig!

  • 1. Am Foto oben sieht man ein frisch gekauftes Paar Weisswurst, also ein Paar im Rohzustand. ALLERDINGS: Ein Paar gibt es eigentlich nicht,zu kaufen, deshalb habe ich eine Wurst weggestrichen!
  • 2. Wie Werner in seinem Kommentar schrieb, bestellt oder kauft man ein, drei oder fünf Stück oder auch mehr, aber die Anzahl muss ungerade sein!!! ;-)
Prof. Wurst