Wurst und bündig: Käsekrainer

Eine Käsekrainer Die Fakten zur Käsekrainer

Das ganze in Textform:

Die Käsekrainer1 ist eine Wurst, die man sowohl grillen als auch in Wasser sieden kann. Schmecken tun beide Varianten ganz ausgezeichnet. Wenn man sie in Wasser siedet dauert es ungefähr 10-15 Minuten, bis sie durch ist. Meistens schwimmt sie dann an der Wasseroberfläche. Natürlich ist es auch kein Problem sie länger im Wasser ziehen zu lassen.

Diese als Einzelwurst zu kaufende Wurst ist 16-20cm lang, hat einen Durchmesser von 3 bis 3,5cm und ein Gewicht von rund 180g. Mit rund 330kcal pro 100g ist sie eine feine Zwischenmahlzeit. Erfunden wurde die Käsekrainer in Österreich2.

Sie besteht aus 70% Rinds- und Schweinefleich und natürlich Speck, Wasser, Gewürze, Salz und was sonst noch in eine gute Wurst gehört. Das Besondere an der Käsekrainer ist, dass in der Wurst 5x5x5mm große Käsestücke enthalten sind. Diese Emmentalerstückchen verleihen der Wurst dieses ganz spezielle Käsearoma.

  • 1. Am Foto sieht man eine frisch gekaufte Käsekrainer, also eine im Rohzustand
  • 2. Im Osten Österreichs wird sie auch "a hasse Eitrige" genannt. Ein Artikel darüber folgt mal irgendwann...
Prof. Wurst